Peer Counseling

Peer Counseling ist eine Beratungstechnik, die auf aktivem gegenseitigen Zuhören basiert und darin bestärkt, eigene Problemlösungsstrategien zu entdecken bzw. zu entwickeln.

Es beruht z.T. auf der in den 60er Jahren von C. Rogers entwickelten Theorie der „klientenzentrierten Gesprächstherapie”, hat jedoch keinerlei therapeutischen Charakter. Im Peer Counseling geht es um die Beratung und Förderung gleichartiger Personen, wobei die Gleichartigkeit im Teilen ähnlicher Lebenserfahrungen besteht.

Die Beratung wird dadurch authentischer und baut auf höherem gegenseitigen Verständnis auf. Das Projekt ABAk arbeitet seit Beginn nach dem Prinzip der Selbstvertretung, das heißt die BeraterInnen sind gleichzeitig Teil der Zielgruppe.